Wohnen im neuen Wohnquartier

 

Das neue acht Hektar große Wohnquartier besteht aus sechs Teilgebieten und wird quartiersweise entwickelt. Der Bau der Erschließungsstraßen ist bereits abgeschlossen. Im September 2017 waren bereits rund die Hälfte der insgesamt 113 Wohneinheiten erfolgreich vermarket. Neben Investoren haben sich auch private Bauherren Parzellen für ihr Eigenheim gesichert. Die ersten Bauarbeiten sind in 2016 gestartet.

 

In jedem der sechs Quartiere werden unter anderem verschiedenartige innovative Haustypen als Ergänzung zu Wohnformen des Stadtteils Lohberg realisiert: Sie orientieren sich an den Interessen und Bedürfnissen der Zielgruppen, die während der Planungsphase ermittelt werden.

 

Insgesamt richtet sich das Raumangebot insbesondere an Familien mit Kindern, aber auch Ein- und Zweipersonenhaushalte finden attraktive Angebote. Zudem bieten flexible Raumkonzepte Möglichkeiten, um Arbeiten und Wohnen zu vereinbaren oder – unter dem Stichwort Mehrgenerationen-Wohnen – Platz für eine Großfamilie unter einem Dach. Auch das barrierefreie und altengerechte Wohnen spielte bei der Planung des Raumangebotes eine Rolle: Entsprechende Wünsche können individuell berücksichtigt werden.

 

Begleitet wird die Entwicklung im Wohncluster durch das Energiekonzept für den Standort. Die neuen Gebäude werden hoch effizient errichtet. Der geringe Wärmebedarf wird nicht mehr durch Gas oder Fernwärme gedeckt, sondern z.B. durch Luft-Wärme-Pumpen. Zudem wird der Strom über eine Photovoltaikanlage selbst produziert.

 

Vorgesehen sind folgende Wohnformen:

  

 1. Freistehende Einfamilienhäuser

mit Grundstücksgrößen ab 400 qm, Balkonen und (Dach-) Terrassen sowie großen Wohnbereichen

 

 2. Doppelhaushälften

 mit Grundstücksgrößen ab 250 qm, je nach Bedarf auch in Eigentumswohnungen aufgeteilt.

  

 3. Etagenwohnungen

 

Mit der Vermarktung der Grundstücke wurde 2014 begonnen. Informationsveranstaltungen haben sowohl für Investoren und Bauträger als auch für private Bauherren stattgefunden.

Projektgemeinschaft und Förderer RAG Dinslaken Ziel2.NRW Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Europäische Union NWE CREATIV.NRW ecce Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen